Reisen in Peru

Wir werden oft gefragt, ob wir auch in Peru Reisen anbieten - im Moment ist keine Reise innerhalb Perus geplant. Der Aufbau des Permakulturzentrums erfordert unsere Anwesenheit. Die folgenden, vergangenen Reisen sollen Ihnen eine Idee geben, welche Art von Reisen uns gefallen.
Grundsätzlich ist zum Reisen in Peru zu sagen:
Wenn man billig reisen möchte muss man bereit sein Unbequemlichkeiten auf sich zu nehmen, die eigenen Komfortzone verlassen. Lange Busreisen, große Höhenunterschiede, schwierige hygienische Verhältnisse u.v.m. machen das Reisen in Peru anstrengend. Jedoch bekommen Sie einen authentischen Eindruck der Lebensverhältnisse der verschiedenen Regionen in Peru.

Es gibt unglaublich schöne Orte, magische Momente zu denen alle Menschen Zugang haben können, das ist keine Frage des Preises - die Frage der Reisekosten regelt lediglich in welcher Komfortzone man reist.

 

Reise in den Norden von Peru vom 2.11.-2.12.2014

1. Teil: Aufenthalt in Moteloy

Abflug am 2.11 von München – Ankunft am 3.11.2014 in Iquitos
Abholung vom Flughafen – Abreise direkt ins Camp

  1. Ankommen – Essen, Baden, sich einrichten – Abends: Erklärungen über die nachfolgenden Angebote

  2. Reinigung mit Heilkräuter

  3. Reinigung mit Oje (sprich: Oche)

  4. Morgens Spaziergang im Regenwald, Ruhen, abends: Erste Zeremonie

In der ersten Zeremonie wird der Ablauf des Aufenthaltes im Camp bestimmt. Änderungen behalten wir uns vor, da es uns wichtig ist, direkt an Eurem Prozess und im Fluss der Dinge und der Inspiration zu sein.

2. Teil: Reise in den Norden Perus:

22.11. Abreise nach Iquitos: Besuch Quista Cocha, Einkaufsbummel – Andenken etc.

23.11. Morgens Markt von Belen, Abflug nach Tarapoto, Übernachtung.

24.11. Fahrt nach Moyobamba (2 Std.)- Besuch im Waqanki-Orchideenzentrum, Nachmittags Besuch in den Banos Termales in San Mate

25.11. Fahrt nach Chachapoyas (5 3/4Std.)– Wasserfälle von Gocta-Übernachtung in Chachapoyas

26.11. Fahrt nach Kuelap - Besuch der Festungsruine Kuelap – Übernachtung in Chachapoyas

27.11. Fahrt nach Leimebamba (2 ½ Std.)– Besuch der Laguna de los Condores zu Pferd-Übernachtung

28.11. Fahrt nach Cajamarca (8Std.) 8 Uhr – Besuch der Banos de la Inka - Übernachtung

29.11. Besuch der Ventanillas de Otuzco

30.11. Flug nach Lima

Die Reisekosten beinhalten sämtlich Eintritte, Führungen, Fahrten, Flug Iquitos – Tarapoto, Cajamarca - Lima, Frühstück und eine reguläre Mahlzeit. Weitere Mahlzeiten und Getränke sind nicht im Preis inbegriffen.

Der Gesamtpreis mit Flug ab München oder Frankfurt 4300,- €
Der Preis für 3 Wochen Camp 1800,-€
Der Preis für die Reise in den Norden 1200,-€


Naturschutzgebiet Pakaya Samiria

November 2013 findet ein 10-tägier Aufenthalt im Camp statt mit anschliessender Expedition in das Naturschutzreservat Pakaya Samiria. Nähere Informationen bitte erfragen.

 

Regenwald des Amazonas, heiliges Tal der Inka, Machu Picchu, Titicacasee 


Amazonas, hlg. Tal der Inka, Machu Picchu und der Titicacasee. Jeder diese 4 Orte hat seine spezielle Energie. Während der Dschungel des Amazonasgebietes mit seiner Feuchtigkeit und Wärme eher dem Urschoss der Mutter entspricht, so ist die Bergwelt eher der Thron der Göttin.

Zu Beginn der Reise folgen wir den Spuren der Inkas – das hlg. Tal, welches wohl vorallem der Forschung und Züchtung in der Landwirtschaft gedient hat, Machu Picchu, wo Priesertinnen in die Weiblichkeit eingeweiht wurden. Danach geht es auf zum Titicacasee, auf den Spuren des ersten Inkas zur Isla del Sol und der Isla de la Luna – die Orte, wo Sonne und Mond der Sage nach geboren wurden. Wir erkunden den Titicacasee und reisen dann in den Dschungel ab, wo Sie die Erfahrung einer unbezähmbaren Natur machen.

Der Campaufenthalt beinhaltet Einzelsitzungen, Reinigungen mit Pflanzenmedizinen, Rituale, Meditationen, Körperarbeit, Spaziergänge und Ayahusaca-Zeremonien.

Die Reise ist mit Übersetzung ins Deutsche.

Ablauf der Reise:

  • Flug von Iquitos nach Lima, Weiterflug nach Cusco

  • Cusco - morgens auf den Markt, nachmittags

    Ruine Sascawayman, und zu Pferde den Templo de la Luna

  • Aufbruch nach Urubamba – Abstecher zu den Salinen, Besuch der Terrassen von Moray

  • Abreise nach Ollantaytambo – Spaziergang

  • 5 Uhr morgens auf den Zug nach Agua Calientes – Besuch in der Therme

  • Machu Picchu

  • Abreise nach Cusco - Ein Besuch der Museen Quijote, Museo Historico Regional –später die Kathedrale. Am Abend die Musik- und Tanzvorführung im Centro Cosqo de Arte Nativa oder Einkaufsbummel.

  • Abreise nach Puno

  • Reise am Südufer des Titicacasee bis Copacabana mit Übernachtung

  • Besuch Isla del Sol, Isla de la Luna

  • Abreise nach Pomata, Mirador, Übernachtung

  • Rückreise nach Puno über Chucuito, Besuch Templo de la Fertilidad

  • Puno – Llachon

  • Llachon - Juliaca/Cusco

                                +++

  • Flug nach Iquitos

  • Aufbruch ins Camp – Reise über den Amazonas nach Tamshiyacu, ankommen undauspacken

  • Beginn der Reinigungen mit Pflanzenmedizinen

  • erste Zeremonie – hier wird der weitere Ablauf der kommenden Tage festgelegt

  •  Campaufenthalt

  • Abreise aus dem Camp nach Iquitos – Abendspaziergang auf dem Boulevard